Best Nature Water

Gesundheit aus der Natur

Haarausfall Ursachen

Nicht jeder Haarausfall ist krankhaft bedingt. Jeder Mensch verliert, je nach Gesamtanzahl der Haare, zwischen 40 und 100 Haare täglich. Dieser natürliche Haarausfall dient der Erneuerung der Haare und ist damit auch erwünscht. Leider gibt es aber nicht nur einen Grund von Haarausfall, sondern eine ganze Liste davon

Die erste und häufigste Art von Haarausfall ist derzeit sicherlich der hormonelle Haarausfall. Auch androgenetische Alopezie (AGA) oder erblicher Haarausfall. Dabei "erbt" man die genetisch bedingte Empfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem Hormon DHT (Dihydrotestosteron). Die Anagenphase (Wachstumsphase) der Haare hält, unter normalen Bedingungen, 2 - 6 Jahre an. Bei erblich bedingtem Haarausfall können sich die Haare jedoch nicht mehr voll entwickeln und fallen bereits als kaum sichtbarer Flaum wieder aus. Insgesamt werden etwa 60 Prozent der Männer und 30 Prozent der Fauen von dieser Art des Haarausfalls geplagt. Dabei beginnt der Haarausfall bei 30 Prozent der Männer und 10 Prozent der Frauen bereits im Alter von 20 bis 30 Jahren. Da die Haarwurzeln im Großen und Ganzen erhalten bleiben sind die Erfolgsaussichten bei richtiger Behandlung und entsprechender Geduld recht gut.

Die zweit häufigste Ursache von Haarausfall ist die Alopecia Areata - Kreisrunder Haarausfall, der als Krankheit anerkannt ist und meistens gemeinsam mit Allergien auftritt. Immerhin eine Million Deutsche sind von dieser Auto-Immunerkrankung betroffen. Dabei fallen die Haare nur in einem lokal begrenztem Bereich aus - häufig kreisförmig, und muss nicht nur auf die Kopfhaut begrenzt sein.

Die dritte Ursache von Haarausfall kann durch mangelhafte Ernährung oder Diäten entstehen. Diese Form des Haarausfalls tritt oft als diffuser Haarausfall auf und betrifft Frauen und Männer. Dabei sind nicht nur die Haare am Oberkopf sondern auch die Haare an Seiten betroffen und wird oft zu spät bemerkt. Es sind mehr als zwei Dutzend Vitamine und Mineralstoffe bekannt, die für einen normalen Haarwuchs unbedingt erforderlich sind. Ernährung mit industriell gefertigten Nahrungsmitteln und das Fehlen von frischem Obst und Gemüse führen zwangsläufig zu Mangelerscheinungen, welche sich auch beim Haarwuchs zeigen.

Die vierte und sehr aktuelle Ursache von Haarausfall ist ebenfalls zivilisationsbedingt. Der Haarausfall durch Stress ist eindeutig auf dem Vormarsch. Immer mehr, besonders junge, Menschen sind von dieser Plage betroffen. Horrormeldungen wie 400-500 verlorene Haare pro Tag sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Durch vermehrte Stresshormone, meist in Verbindung mit Serotoninmangel, wird die Wachstumsphase der Haare verkürzt. Aktiver Stress abbau durch Bewegung und emotionalen Ausgleich hilft mit, diese Art von Haarausfall zu bekämpfen.

Eine fünfte Ursache von Haarausfall ist die Krebstherapie. Der entstehende Haarausfall wird auf der Seite Haarausfall durch Chemotherapie beschrieben. Hier greifen natürliche oder chemische Substanzen in die Haarbiologie ein und schädigen die Haarwurzeln. Wir empfehlen Ihnen vor der Chemotherapie eine Kur mit unserem kolloidalen Nano-Silizium DynamSi zu beginnen. DynamSi sollte während der gesamten Dauer der Chemotherapie eingenommen werden. Zusätzlich sollten Sie DynamAmp während der Chemotherapie auf die Kopfhaut auftragen. Mit dieser Kombination haben Sie gute Chancen die Chemotherapie ohne gravierenden Haarausfall zu überstehen.